Das Klimaschutz Sofortprogramm 2019

Was wir jetzt tun sollten!

Liebe Freunde und Freundinnen, am 26.06.2019 haben Bundestagsfraktion, Bundesvorstand und Winfried Kretschmann als Vertreter der Länderebene, sowie weitere Grüne das folgende Klimaschutz Sofortprogramm 2019 vorgestellt:

Klimaschutz Sofortprogramm fuer den Sommer 2019: Was-jetzt-zu-tun-ist!

Aus meiner Sicht ein wichtige Positionierung der Grünen zur Wichtigkeit und Dringlichkeit des Klimaschutzes!

Großartig!

Alles super nun?! – Nein, leider nicht.
Uns, Susanne Menge, Janis Prinz, Harald Stengl und mir,
den Autoren des Positionspapieres:
Positionen für eine mutige und ambitionierte Grüne Klimapolitik“
geht das Sofortprogramm nicht weit genug. Wir hätten uns noch mehr Mut und Konkretheit gewünscht.

Deshalb haben wir uns die Mühe gemacht, dem Sofortprogramm gegenüber zustellen, was bereits in Parteigremien beschlossen wurde und was aus unserer Sicht notwendig wäre, um einen ausreichenden nationalen Beitrag zur Erreichung der Ziele des Paris Abkommens „1.5C, respectively well below 2.0C“ zu erreichen. Wir haben dabei Maßnahmen genannt, die  soziale Sicherheit in Zeiten des Klimawandels gewährleisten und helfen den Wohlstand in der Bundesrepublik Deutschland zu sichern.

Hier kurz ein paar unserer wichtigsten Forderungen, um einen wirksamen Klimaschutz zu erreichen. Einen Klimaschutz, der nicht nur in die richtige Richtung geht, sondern dessen Maßnahmen auch so ausreichend dimensioniert sind, damit die Ziele von Paris auch erreicht werden. Denn beim Klimaschutz gilt: Die irreversible Klimakatastrophe lässt sich nur aufhalten, wenn wir innerhalb des CO2eq-Restbudgets bleiben und keine Tipping Points triggern. Sollten wir hier versagen, könnten alle unsere bisherigen Anstrengungen umsonst gewesen sein. Dann sind Menschheit und Biosphäre fundamental in ihrer Existenz gefährdet.

Deshalb braucht es ambitionierte Ziele und mutige Maßnahmen, wie:

– Klimaneutralität bis 2035

– Eine ausreichend hohe CO2-Steuer von ca. 80-100€ je t CO2 mit einer 100% Rückvergütung des Steueraufkommens für jede natürliche Person in gleicher Höhe.

– Kohleausstieg bis 2025

– Ausbau der regenerativen Energien auf 100% bis 2030

– uvm finden sich in diesem Papier.

Eine ausführliche Zusammenstellung der wichtigsten Ziele und Maßnahmen, um die das Sofortprogramm erweitert werden muss findet Ihr im Autorenpapier Positionen für eine mutige und ambitionierte Grüne Klimapolitik“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel