Quo vadis: Klima-Neutralität bis 2035

Liebe Freunde und Freundinnen,

am 21./22.September ist Jubiläums-Landesdelegiertenkonferenz LDK in Sindelfingen. 40 Jahre Die Grünen BaWü gibt es da zu feiern.

Doch die LDK ist auch eine besondere LDK, da es beim Thema Klimaschutz um die Frage geht: Tun wir in Baden-Württemberg genug?!

Ich komme zu dem Schluss, es wurde einiges getan, doch es ist bei weitem nicht ausreichend. Wir stehen an dem Punkt als Baden-Württemberger, als Deutsche, als Menschheit, beim Klimaschutz zu versagen. Das Scheitern ist inzwischen wesentlich wahrscheinlicher als der Erfolg. Es gibt deshalb keine Alternative zu einer Politik des Notwendigen. Einer Politik der massiven Reduktion von CO2 mittels marktwirtschaftlicher und ordnungspolitischer Mittel. Nichts tun, die Kanzlerin hat es vor ein paar Tagen noch einmal gesagt: Ist teurer und schädlicher als Handeln. Beim Klimaschutz ist das Notwendige gleichzeitig auch radikal, da wir viel zu lange gezögert haben, um zu handeln. Die schlechte Nachricht ist also: Wir müssen endlich unsere „never touch a running system“ Haltung aufgeben und zwar sofort und nahezu vollständig. Wir müssen Klimaneutralität bis 2035 erreichen, so Prof. Stefan Rahmstorf, wollen wir wenigstens 1.75 Grad Celsius erreichen und das schlimmste für uns und unser Kinder zu verhüten. Wir müssen unsere Energieerzeugung auf 100% EE bringen in den nächsten 10 Jahren. Im Verkehr müssen wir radikal umdenken. Alternative Mobilität ohne Auto ist das Stichwort. Unsere Gebäude dürfen keine fossilen Rohstoffe mehr verbrennen. Unsere Betriebe dürfen nur noch Rohstoffe nutzen die nicht fossilen Ursprungs sind. Wir müssen sofort ÖPNV ausbauen, Verbrennungsmotoren verbieten, Kohlegruben schliessen,  eine CO2-Steuer einführen und unseren Gebäudebestand sanieren, um nur einen Teil der wichtigsten Maßnahmen zu nennen. Hab ich was vergessen?! Bestimmt!

Doch ist das schlimm? Ganz ehrlich…Ich freue mich darauf!

Durch die Verkehrswende gewinnen unsere Städte wieder an Wohnlichkeit. Sie werden leiser und lebenswerter. Staus gehören dann hoffentlich der Vergangenheit an und Städte werden wieder zu Treffpunkten, wenn Fuß, Fahrrad, ÖPNV und ein paar E-Autos Einzug gehalten haben. Sharing Syteme erlauben es von A nach B zu kommen und alles ohne große Planung. In Städten gibt es ein dichtes ÖPNV Netz auf dem Land holen Rufbusse und Ruftaxis Menschen ab oder Sie benutzen ein Nicht-SUV E-Auto. 🙂

In unseren Gebäuden wird Strom und Wärme durch PV, Solar- und Geothermie erzeugt. Unsere Gebäude bestehen aus wenig Zement und vielen natürlichen Werkstoffen. Die Gebäude sind optimal gedämmt. Die Energie, die wir in unseren Betrieben nutzen ist elektrisch und wird zu 100% aus Windkraft, PV und Wasserkraft gewonnen.

Wertvolle Rohstoffe, wie Kunststoffe und Chemieprodukte werden recycled. Die Kreislaufwirtschaft, die wir seit Jahren fordern hält endlich Einzug. Die

Unsere Wirtschaftsweise ist attraktiv und die USA und China erkennen wie förderlich eine solche Umstellung für Wirtschaft und Natur ist und schliessen sich dem Klima-Regime der EU bestehend  aus CO2-Steuer und ETS an.

So könnte eine gute, decarbonisierte Zukunft aussehen.

Hört sich das nach weniger Wohlstand an? Ich finde das hört sich nach einer erstrebenswerten Zukunft mit viel Wohlstand an!

Nach weniger Wohlstand hört sich an, den Vogelstrauß zu spielen, so zu tun als gäbe es das Problem nicht. Nach Untergang hört sich gerade zu an, zu sagen, dass wir keinen Klimaschutz brauchen und Wirtschaft wichtiger ist als unsere Lebensgrundlagen. Dies sind die Konzepte von Klimaleugnern und leider auch die der AfD.

Ich möchte euch deshalb hier mal kurz auf den Leitantrag und die vielen Änderungsanträge verlinken, die zeigen wie aktiv Bündnis 90/ Die Grünen ist, wenn es darum geht, diese decarbonisierte Zukunft zu erreichen.

Übersicht der Anträge und Bewerbungen zur LDK Sindelfingen 2019

Der Leitantrag

Ich erlaube mir auch an dieser Stelle auf 3 Änderungsanträge zum Leitantrag hinzuweisen, die von mir bzw. von der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft, Finanzen und Soziales stammen. Falls Ihr diese gut findet, redet mit möglichst vielen Menschen darüber und unterstützt die Positionen.

Klimaschutzziel 2035 ins Klimaschutzgesetz:

Sagt die Wahrheit!

Klimaneutralität 2035 und der Pfad dahin

Eine mutige CO2-Steuer mit 100% Rückvergütung:

LAG-Wirtschaft, Finanzen und Soziales: CO2-Steuer

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel